Stirnradgetriebemotor und Untersetzungsgetriebe

Das Stirnradgetriebe ist ein Getriebetyp, der in industriellen Schwerlastanwendungen eingesetzt wird. Es ist weit verbreitet in Pumpenanlagen, Förderanlagen, Aufzügen und landwirtschaftlichen Anwendungen. Dieser Getriebetyp bietet auch zusätzliche Sicherheit und gleichmäßige Kraftübertragung in schwierigen Reinigungsumgebungen. Ein Stirnradgetriebe hat zahlreiche Vorteile. Im Folgenden sind einige der wichtigsten Merkmale eines Stirnradgetriebes aufgeführt. Sie können ein solches Getriebe in Ihrer Nähe in einem örtlichen Geschäft für Energie- und Mechanikbedarf finden.

Der Hauptunterschied zwischen einem Schrägverzahnungsgetriebe und einem Stirnradgetriebe ist die Geometrie des Schrägverzahnungssystems. Die Zähne eines Stirnradgetriebes sind in einem 90-Grad-Winkel geschnitten, während die Zähne eines Schrägzahnradgetriebes in einem schraubenähnlichen Winkel geschnitten sind. Die Kontakte des Schrägzahnrads beginnen an einem Punkt und erstrecken sich über den gesamten Zahn, während sich die Zahnräder drehen. Das Schrägzahnrad ist dem Geradzahnrad überlegen und ist mit geschliffenen oder einsatzgehärteten Zahnrädern erhältlich.

Schrägverzahnte Getriebe sind so hochwertig konstruiert, dass keine speziellen Abwälzwerkzeuge oder Schleifsteine benötigt werden. Diese Werkzeuge sind mit den Stirnradgetrieben der großen Hersteller austauschbar. Sie sind so konstruiert, dass sie unter harten Betriebsbedingungen im Dauerbetrieb arbeiten können. Die Zähne der Zahnräder sind für zusätzliche Festigkeit auf 58-62 HRC gehärtet. Darüber hinaus sind sie aus hochfestem Grauguss gefertigt. Sie halten auch extremen Belastungen stand, wie z. B. bei hochtourig rotierenden Maschinen.

Stirnradgetriebemotoren und -untersetzungsgetriebe haben eine hohe radiale Belastbarkeit und einen hohen Wirkungsgrad. Sie werden häufig in geschlossenen Getriebesystemen eingesetzt, wo Schubkräfte eliminiert werden. Dieser Getriebetyp zeichnet sich durch eine höhere Zahnüberdeckung und eine gleichmäßigere Leistung aus und wird oft als Doppelschräggetriebe bezeichnet. Darüber hinaus sind diese Getriebe kompakt und leicht. Sie sind auch eine gute Wahl für Anwendungen, bei denen eine hohe Schock- oder Vibrationsfestigkeit eine wichtige Rolle spielt.

Schrägverzahnte Zahnräder erzeugen Wärme. Diese Wärme wird vom Schmieröl absorbiert und trägt zu einem geringeren Wirkungsgrad bei. Einige schrägverzahnte Getriebe benötigen einen Ölkühler. Trotz der zusätzlichen Kosten ist ein Stirnradgetriebe auch leiser als ein geradverzahntes Getriebe. Das ist eine gute Nachricht sowohl für Haushalte als auch für Pkws. Aber die Nachteile eines Stirnradgetriebes sind den Mehrpreis nicht wert.

Der Hauptvorteil eines Schrägverzahnungsgetriebes besteht darin, dass seine Zähne nicht parallel zur Drehachse verlaufen. Dies verleiht ihm das Aussehen einer Spirale. Es hat das Potenzial, leiser und effizienter zu sein als ein Stirnradgetriebe. Es kann mehr Last übertragen als ein Stirnradgetriebe und erfordert weniger Wartung. Im Vergleich zu Stirnradgetrieben ist der Verschleiß an den schrägverzahnten Bauteilen bei Stirnradgetrieben geringer.

Schrägverzahnte Zahnräder haben viele Vorteile gegenüber Stirnrädern. Sie sind weniger geräuschvoll und erzeugen weniger Vibrationen und Lärm als Stirnräder. Außerdem bestehen Schrägzahnräder aus Stahl und sind fest mit den Falzwalzen verbunden. Dadurch bieten sie eine hohe Zuverlässigkeit. Der formschlüssige Zahnradantrieb verhindert auch den Schlupf zwischen den Falzwalzen, was zu gleichmäßigeren Falzungen führt. Wenn Sie also auf der Suche nach einem Stirnradgetriebe für Ihre nächste Hochleistungsanwendung sind, ist die PB-Serie genau das Richtige für Sie.

Teile deine Liebe
de_DE